Geschichte der

Fußreflexzonen-Massage

Wie wird die Behandlung durchgeführt

Schon vor Jahrtausenden entdeckten die Ureinwohner von Nord- und Südamerika die wohltuende Wirkung der Berührung der Füße.

Auf diese Erfahrungen stützte sich der Arzt William Fitzgerald, als er zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Zonentherapie begründete.

Seit 1958 wird die Wirksamkeit der Fußreflexzonen-Behandlung durch Hanne Marquardt überprüft, systematisiert und laufend weiterentwickelt.

Die Sprache gibt eine Fülle von Beispielen, aus denen hervorgeht, welchen Stellenwert die Füße allgemein haben und welche Tendenzen die Fußreflexzonenmassage stärken kann:

„Wieder den Boden unter den Füßen haben“
„Nicht mehr so in der Luft hängen“
„Es geht wieder besser“
„Fort-Schritte machen“
„Selb-Ständig sein“
„kalte Füße bekommen“
„an einem Platz Fuß fassen“

Zudem gibt es viele rituelle und religiöse Beziehungen zu den Füßen, die in verschiedenen Kulturkreisen ihre individuellen Prägungen finden. In der christlichen Lebensform ist die Fußwaschung auf das engste mit tiefen Glaubensaussagen verknüpft, die symbolhaft auf die Wertschätzung und Bedeutung der Füße hinweisen.                              

 

 

"Überall auf der Erde
geht der Mensch mit seinen Füßen
seinen individuellen Lebensweg
und zeigt durch die Weise wie er geht und steht
seine persönliche Beziehung zur Welt"

                                                       (Hanne Marquardt)       

 

 


 

 

Massiert wird auf einem Massagetisch. Die Kleidung sollte nicht einengend sein. Auch wenn Sie kitzlig sind oder empfindliche Füße haben ist es meist trotzdem möglich zu massieren. 

Massiert wird vor allem mit dem Daumen oder dem Zeigefinger. Es wird ein Druck ausgeübt, der an belasteten Zonen vom Klient als schmerzhaft empfunden wird, jedoch meist schnell nachläßt und sich beruhigt.

Die Massagedauer richtet sich individuell nach Ihren Bedürfnissen und wird in einem vor der Massage besprochenen Konzept festgelegt. Rechnen Sie mit einer Dauer von zwischen mindestens 20 Minuten bis maximal 50 Minuten. Kalkulieren Sie aber bitte mindestens 60 Minuten Ihrer wertvollen Zeit für einen Besuch ein.

Die Massage umfasst eine Befundaufnahme sowie die Besprechung des Massagekonzeptes nach Ihren Bedürfnissen und die eigentliche Behandlung selbst. 

Die Sitzungsfrequenz und die Dauer einer Behandlungsserie sind ebenfalls von Ihren Bedürfnissen abhängig.

 

Zu wenig Information oder Sie wissen nicht, ob eine Fußreflexzonenmassage das Richtige für Sie ist? - Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an, ich berate Sie gerne!